AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Theresa Schöffel

Gültig ab Oktober 2014 für Geschäfte mit Unternehmern für Geschäfte mit Konsumenten.

1. GELTUNGSBEREICH UND UMFANG

1.1 Für alle Geschäftsverbindungen zwischen der Fa. Theresa Schöffel und dem Kunden gelten ausschließlich die nachstehenden AGB. Diese sind wesentlicher Bestandteil des mit dem Kunden zustande gekommenen Vertrages. Abweichungen davon bedürfen zu ihrer Wirksamkeit eines von unserer Geschäftsleitung unterfertigten Bestätigungsschreibens.

1.2 Dem Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich österreichisches Sachrecht. Für die Anwendung und Auslegung der Vertragsbestimmungen gelten in dieser Reihenfolge der individuelle Vertragstext, die gegenständlichen AGB, das UGB und das ABGB, sowie für den Fall, dass unser Vertragspartner ein Konsument im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ist, auch dieses (KschG).
Die Anwendung des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.

2. ANGEBOT

2.1 Alle unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Technische und gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben in Prospekten, Katalogen und schriftlichen Unterlagen, sowie Design- und Materialänderungen im Zuge des technischen Fortschrittes bleiben vorbehalten, ohne dass hieraus Rechte des Kunden uns gegenüber abgeleitet werden können.

2.2 Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die gelieferten Artikel nicht unbedingt den Abbildungen entsprechen müssen. Wir sind sehr darum bemüht, die Farben der auf unserer Homepage und im Katalog dargestellten Produkte so wirklichkeitsgetreu wie möglich wiederzugeben. Die Farben die der Kunde sieht, sind jedoch auch vom Bildschirm abhängig, weshalb von uns keine Garantie für die genaue Wiedergabe übernommen wird.

2.3 Mit Entfernung oder Veränderung des abgebildeten Produktes oder dessen Eigenschaft auf der Homepage, verliert das ursprünglich abgebildete Angebot seine Gültigkeit.

3. VERTRAGSABSCHLUSS

3.1 Der Vertrag kommt durch Bestätigung des Auftrages durch uns zustande.

3.2 Bei eiligen Bestellungen, Rückfragen oder wenn der Kunde eine Beratung benötigt, kann er uns Dienstag-Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr telefonisch erreichen.

3.3 Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort.

4. GEFAHRENÜBERGANG

Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Ware unser Ausgangslager verlassen hat.

5. MÄNGELHAFTUNG

5.1 Ist der Gegenstand der Lieferung oder Leistung mangelhaft, so haben wir das Recht, entweder den Mangel zu verbessern oder eine Ersatzlieferung zu leisten. Schlägt der Verbesserungsversuch fehl oder können wir keinen Ersatz leisten, so kann der Kunde Wandlung oder Preisminderung verlangen.

5.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre. Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen setzt voraus, dass uns der Mangel unverzüglich schriftlich mitgeteilt wird und dass der Kunde die Pflegevorschriften und Verarbeitungsvorschriften beachtet hat.

5.3 Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzl. Bestimmungen (24 Monate ab Warenerhalt). Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht, dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, ansonsten kann eine Aufhebung des Vertrages stattfinden. Der Ersatz von Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

6. RÜCKGABERECHT

6.1 Der Kunde hat ein generelles Rückgaberecht von 14 Tagen. Zugeschnittene Waren sowie Sonder- und Einzelanfertigungen (Überlängen) sind von diesem Rückgaberecht jedoch ausnahmslos ausgeschlossen.

6.2 Sollte die Lieferung wider Erwarten einmal nicht den hohen Qualitätsanforderungen entsprechen, kann sich der Kunde an uns wenden. Auch nach der 14 Tage Frist werden wir nicht kleinlich.

7. MINDESTBESTELLWERT BEI GESCHÄFTEN MIT HÄNDLERN

Bei Geschäften mit Händlern gilt bei Erstaufträgen ein Mindestbestellwert von € 1.000,-- als vereinbart. Für Nachfolgeaufträge gibt es eine Frachtfreigrenze von € 350,--, darunter werden die tatsächlichen Frachtkosten verrechnet.

8. PREISE

Die Verrechnung erfolgt in Euro.

8.1 bei Geschäften mit Händlern
a. Es gelten die Preise gem. unserer Preisliste, welche zum Zeitpunkt der Bestellung Gültigkeit hat, als vereinbart. Mit dem Erscheinen der aktuellen Preisliste verlieren alle früheren Preise ihre Gültigkeit.
b. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung und kann der Kunde daraus keine Rechte ableiten.
c. Wir behalten uns vor, Preise in Ausnahmefällen anzupassen.
d. Die Preise gem. den Preislisten enthalten keine Umsatzsteuer.
Für Sonderanfertigungen ist der Preis mit uns separat schriftlich zu vereinbaren.

8.2 bei Geschäften mit Konsumenten
a. Es gelten die Preise laut Preisauszeichnung, in diesen Preisen ist die Umsatzsteuer enthalten.
b. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei einem Geschäftsabschluss mit Kunden aus Ländern, welche nicht Mitgliedstaaten der EU sind bzw. nicht dem EWR angehören, die im Zielland gültige Umsatzsteuer nicht im Preis enthalten ist und diese vom Kunden im eigenen Land direkt zu entrichten ist.
c. Die Versandkosten werden in Rechnung gestellt.

9. EIGENTUMSVORBEHALT

9.1 Gelieferte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und uns in unserem Eigentum.

9.2 Der Händler (Kunde) ist zur Weiterveräußerung der gelieferten Ware im normalen Geschäftsbetrieb berechtigt, solange er nicht in Zahlungsverzug gerät. Der Kunde tritt hiermit seine
Rechte aus der Weiterveräußerung der gelieferten Gegenstände an uns ab. Diese Zession ist dem Schuldner des Kunden (auf Verlangen) schriftlich mitzuteilen. Bis auf Widerrufe ist der Kunde berechtigt, die abgetretene Forderung für unsere Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Der Kunde ist auf unser Verlangen hin verpflichtet, uns alle Unterlagen zur Geltendmachung der Forderung zu übergeben.

9.3. Der Kunde ist zur Weiterverarbeitung der gelieferten Stoffe berechtigt, wobei wir durch die Verarbeitung wertanteiliges Miteigentum erlangen. Im Übrigen gilt dasselbe wie in 9.2.

9.4 Der Kunde haftet für alle Nachteile, die uns bei Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes entstehen.

9.5 Zur Verpfändung oder Sicherungsübereignung ist der Kunde nicht berechtigt.

9.6 Von einer Pfändung oder sonstigen Beschlagnahme durch Dritte ist uns unverzüglich Mitteilung zu machen.

9.7 Für den Fall des Zahlungsverzuges des Kunden sind wir berechtigt, die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen, hierin liegt kein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind berechtigt, die Vorbehaltsware nach Ankündigung zu verwerten, dies unter Anrechnung auf die Verbindlichkeiten des Kunden, wobei die Verwertungskosten zu Lasten des Kunden gehen.

10. ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Bei Geschäften mit Händlern:
a. An Neukunden liefern wir nur gegen Bankeinzug oder Vorauszahlung.
b. Wir behalten uns vor, auch in anderen Fällen eine Vorauszahlung zu verlangen.
c. Ansonsten hat der Kunde binnen 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen, für den Fall der Zahlung binnen 10 Tagen gewähren wir 2% Skonto.
d. Für den Fall der Zahlung mittels Bankeinzug gewähren wir 4% Skonto.
e. Für den Fall der Zahlung per Nachnahme trägt die jeweiligen Kosten der Kunde.
f. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen von acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz geltend zu machen.
g. Wir sind berechtigt, ab der 2. Mahnung jeweils € 5,-- Mahnkosten geltend zu machen.

11. LIEFERUNG

Lieferung erfolgt per DPD, Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort. Das Rücktrittsrecht beträgt 14 Tage ab Erhalt der Ware.

11.1 bei Geschäften mit Händlern
a. Lieferfristen und Liefertermine sind grundsätzlich unverbindlich.
b. Wir bemühen uns jedoch auf dem schnellsten Weg zu liefern, dies per Paketdienst. Es ist zu berücksichtigen, dass unsere Produkte keine Massenartikel sind und Lieferzeiten nicht immer vermieden werden können. In solchen Fällen können wir den Auftrag in Teillieferungen ausführen.
c. Bei Abnahmen größerer Stückmengen werden Lieferzeiten ausdrücklich gesondert schriftlich vereinbart.
d. Der Liefertermin verschiebt sich in Fällen höherer Gewalt oder Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die außerhalb unseres Einflussbereiches sind.
e. Der Liefertermin verschiebt sich auch dann, wenn der Kunde mit den ihm obliegenden Pflichten, wie z.B. Übergabe von Unterlagen oder andere Arten der Mitwirkung in Verzug gerät.

11.2 bei Geschäften mit Konsumenten
Die Lieferung erfolgt spätestens 2-4 Wochen nach der Bestellung.

12. DATENSCHUTZ

Zur Bearbeitung des Auftrages speichern wir die Adresse und die auftragsbezogenen Daten des Kunden. Wir verpflichten uns selbstverständlich zu einem umfassenden Datenschutz iSd Datenschutzgesetzes. Darüber hinaus sichern wir dem Kunden zu, seine Daten nicht an Dritte weiterzugeben.
Ihre Daten werden für Zwecke unserer Buchhaltung, Marketing und zur Erfüllung Ihres Auftrages gespeichert und verwendet.
Unser Webshop verwendet „Cookies“, das sind sehr kleine Dateien, um Sie während Ihres Online-Besuchs im Shop identifizieren und den Komfort des Besuchers zu erhöhen. Unsere Cookies sind nur Textdateien, die nach Ihrem Besuch bei uns gelöscht werden. Sie können die Annahme von „Cookies“ verweigern, allerdings kann dann die reibungslose Funktion unserer Seite nicht gewährleistet werden. Cookies enthalten keine personenspezifischen Daten und sind nicht gefährlich für den Besucher.

13. GERICHTSSAND BEI GESCHÄFTEN MIT HÄNDLERN

Für Unternehmensgeschäfte wird ausdrücklich das sachlich zuständige Gericht Graz vereinbart.

14. ANERKENNUNG DES WOHNSITZGERICHTES DES VERBRAUCHERS

Hat der Verbraucher im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder ist er im Inland beschäftigt, so kann für eine Klage gegen ihn nach den §§88,89,93 Abs. 2 und 104 Abs. 1 JN nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt; dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Für eventuelle gerichtliche Auseinandersetzungen aus dem Vertrag sind auch die zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen am Wohnsitz des Verbrauchers auf da Vertragsverhältnis anwendbar.

15. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen in diesen AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Geltung der übrigen Bestimmungen. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen, solche binden uns nur nach schriftlicher Bestätigung durch die Geschäftsleitung. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, dies gilt auch für einen Verzicht der Schriftlichkeit.

16. POSTANSCHRIFT / KONTAKADRESSE FÜR SÄMTLICHE GESCHÄFTLICHE BELANGE

Theresa Schöffel-Zahlbruckner
A- 8510 Hauptplatz 7
Tel.: +43(0)664 18 45 855
E-Mail: info@theresaschoeffel.com Homepage: www.theresa-schoeffel.at
Vertrags- Bestell und Geschäftssprache ist Deutsch.